Dienstag, 2. Dezember 2014

Wir ÖFFNEN am 24.12.2014 und eine Frage!!!!

Hallo meine Lieben,

nur nochmal zum besseren Verständnis ... das Paket ist ein WEIHNACHTSPAKET und es ist somit vorgesehen dass es am 24.12.14 geöffnet wird ;-) ... nicht vorher!

Ja, ja .... nicht dass ich noch ein Bild von mir mit erhobenem Zeigefinger hier posten muss :-D!

Ich hoffe Alle halten sich an die Vorgaben und haben die Wichtelbögen genau studiert. 
Enttäuschungen sind immer ganz schwierig für mich zu handhaben.
Erstens liegt das ja auch immer im eigenen Empfinden aber wenn es so ist, dass ich da absolut einer Meinung bin, wie händle ich so eine Situation am besten?

Natürlich springe ich, vor allem wenn es Personen betrifft die zum ersten Mal dabei sind, gerne mit einem Trostpackerl ein, aber das kann ich auch nicht immer machen.

Dass ich sowas bei der Auswahl fürs nächste Wichteln berücksichtige ist ganz klar aber ich frage mich ernsthaft wie weit ich mich da einmischen soll/muss denn es ist ja auch für Denjenigen, den ich anschreibe, irgendwie peinlich und hier völlig öffentlich möchte ich das vermeiden.

Wie denkt Ihr darüber????

Noch viel Freude beim verpacken und verschicken.

Alles Liebe
Eure
Mimi


Kommentare:

  1. liebe mimi

    natürlich ist es immer geschmackssache und ich finde, es kommt ein bisschen drauf an, wie der bewichtelte sich beschrieben hat und seinen blog führt, um heraus zufinden, was er mag oder nicht....
    je weniger derjenige über sich schreibt, umso weniger treffend kann es sein.... damit muss er dann einfach leben..... ;-) oder die Sachen weiter verschenken..... wichtig ist für mich, dass es kein farbiges (shabby) paket ist und ein "Schubladenleerer" sollte es auch nicht sein, sowie es letztes jahr der fall war !!! was heisst einmischen, ich finde solche Personen sollten konsequent nächstes jahr nicht mitmachen dürfen UND ich finde es darf auch in diesem blog gesagt werden!! und auch die, die IMMER zu spät abschicken, die sollten nächstes jahr nicht mehr dabei sein dürfen..... man hat ja immer mindestens 2 Monate zeit, von daher ist das wohl keine Problem und wenn "keine zeit" dann auch "nichtmitmachen"......... ich weiss, klingt hart, aber für die enttäuschten ist es auch hart :-)
    grüssli karin

    liebe grüsse karin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mimi,
    ich schieße mich Karin voll und ganz an !!!
    Wenn das Paket liebevoll und mit Herzen verpackt wurde aber dr Geschmack nicht ganz getroffen wurde, ja mei, denke da kann man mit leben.
    Zum pünktlichen verschicken haben wir alle lang genug Zeit. Lieber schleicht man doch um das Paket herum und muss auf das Öffnen warten, als das man kurz vor Heilig Abend immer noch auf sein Paket warten muss.
    Ganz liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Oje... Ich habe nicht mehr gewusst, wann Auspacktermin ist, das Päckchen jetzt schon abgeschickt und auf der Karte geschrieben "schöne Adventszeit". An Weihnachten ist die leider vorbei. Ist jetzt grad ein bisschen peinlich... Ich hoffe, mein Wichtelkind verzeiht diesen Lapsus.
    Wenn man den Vorstellungsbogen gut ausgefüllt hat und sich nicht nur neue Markenwaren und "was Schönes vom Flohmarkt" gewünscht hat, dann sollte es für alle möglich sein, was zu finden, das dem Wichtelkind gefällt.
    Mimi, falls der Fall von einem No-Go-Wichtelgeschenk eintreffen sollte, dann wäre ich dafùr, dass alle/mehrere doch ein Ersatzpaket packen sollen. Es kann doch nicht sein, dass Du als Organisatorin das allein machen musst. Aber das können wir besprechen, wenn es der Fall sein sollte, was ich nicht hoffe. Wir haben uns doch alle ein Wichteln gewünscht, bei dem alle zufrieden sind.
    Lieber Gruss
    Milena

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Mimi,
    meine Vorrednerinnen haben ja schon alles gesagt hihi.
    Das Zuspätverschicken muss nicht sein, da ja wirklich lange genug Zeit ist. Die Zulosung erfolgt immer früh genug.
    Und klar ist bei einem Wichteln nicht garantiert, dass der Geschmack manchmal nicht zu 100% getroffen wird, aber ich denke, wenn man sich die Zeit nimmt, Blog und Vorstellbogen genau zu studieren, sollte es möglich sein, das Richtige zu finden.
    Ich finde auch, dass dann bei der Auswahl fürs nächste Jahr genau geschaut werden sollte.....
    Auf ein trotzdem schönes Wichteln,
    ich drück Dich,
    Deine Barbara
    P. S Dir danke ich mal zwischendurch für die immer wieder so tolle Organisation :-)***

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eins noch....dass Blog und Vorstellbogen genau studiert werden können, setzt natürlich vorraus, dass beides auch sorgfältig ausgefüllt ist....wenn jemand nur sporadisch bloggt und dort vielleicht nur Handarbeiten zeigt und nichts zu seinem Geschmack oder seinem Lebensumfeld schreibt, wird es auch schwierig.
      LG

      Löschen
  5. so ist es mir leider ein bisschen ergangen, bei meinem wichtel..... und das schon das zweite oder dritte mal....... das erste blogwichteln war toll, da wurde mir vor der nase weg, sozusagen, der blog geschlossen........ da war nix mehr zu sehen, aber ich hab wohl glück gehabt und den Geschmack getroffen, grins........ und dieses mal hatte ich einen blog wo nix mehr gegangen ist seit einem halben jahr.... janu..... sagen wir schweizer..... hoffe es klappt trotzdem einigermassen :-)

    die Idee von milena find ich toll, wenn es ein wirkliches no-go wichtelpaket gibt, dann sollte man ev zusammen ein neues schnüren, wäre doch cool.....

    grüssli karin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Ihr Lieben,
    da ich weiß, wie es sich anfühlt, ein liebloses Paket zu bekommen, finde ich die Idee, dass jeder eine Kleinigkeit einpackt, falls es ein solches Paket geben sollte, auch sehr gut!
    Ich hoffe aber doch, dass sich alle gaaaaanz ciel Mühe geben und nur Dinge einpacken, die mit Liebe und Sorgfalt ausgewählt oder gewerkelt wurden!
    Meins kann nur schöner werden als im letzten Jahr! Ich freu mich schon drauf!
    Liebe Grüße an alle,
    Britta

    AntwortenLöschen